Politische Ideen für Deutschland

Autor: Karlheinz Körner
Die untenstehenden Punkte stellen meine persönliche Überzeugung dar. Ich bin mir bewusst, dass dies nicht der Mainstream der allgemeinen politischen Meinung ist. Trotzdem bin ich in den letzten 10 Jahren in meiner Meinung durch die Tatsachen bestätigt worden.

Home Allgemeines Innenpolitik Wirtschaft Soziales Verteidigung Aussenpolitik Infrastruktur Umweltschutz Justiz Bildung Finanzen Impressum

Allgemeines

 

Deutschland war in den 60er Jahren eine aufstrebende Wirtschaftsnation. Doch schon in den 70er Jahren begann der allmähliche Niedergang.

Dies wird allgemein mit den "sozialen" Errungenschaften begründet, die ein Ausgleich für die fehlende Wirtschaftskraft seien. Doch genau diese sozialen "Errungenschaften" waren der Auslöser für die nachlassende Wirtschaftskraft Deutschlands.

Einem unsozialen Staat soll hier nicht das Wort geredet werden. Aber der überwiegenden Zahl von Politikern und auch der Mehrheit der Bevölkerung ist das Gespür dafür verloren gegangen, dass soziale Wohltaten zuallererst erwirtschaftet werden müssen.

Wie kam es dazu?

Phase 1: Wohltaten
Alle Politiker in einer Demokratie wollen wiedergewählt werden. Dies erreichen sie am ehesten, wenn sie einer breiten Masse (Wähler) möglichst viele Wohltaten zukommen lassen. Soweit die Wähler nicht erkennen, dass sie die Wohltaten später selbst bezahlen müssen, führt dies zu einer erhöhten Anzahl von Wählerstimmen. Dass das Verteilen von Wohltaten die Wirtschaftskraft schwächt, fällt so lange nicht auf, wie das Wachstum größer ist, als die verteilten Wohltaten. In einer solchen Phase gefallen sich die Politiker darin, sich gegenseitig mit Versprechungen zu überbieten. Soweit sie dabei auf dem Boden des Machbaren bleiben, ist dies sogar einer der Vorzüge der Demokratie, denn so wird Vermögen über breite Massen gestreut. Gelingt es den Politikern aber, diese Wohltaten auf Pump zu verteilen, ohne dass das Volk dies negativ bewertet (Investitionen für die Zukunft, Konjunkturprogramm etc.) entstehen immer größere Schulden.

Phase 2: Wachstumsbremse
Wenn die Phase des Wachstums nachlässt oder dieses ausbleibt, die Politiker aber immer noch Wohltaten verteilen, kann dies nur noch auf Kredit geschehen. Die Wirtschaft erwirtschaftet die Wohltaten nicht mehr. Folglich nehmen die Politiker Kredite auf nach dem Motto "Der Aufschwung steht kurz bevor", "Nach mir die Sintflut", "Nur noch diese eine Wahl" etc. Dass diese Verhaltensweise die Wirtschaft wegen der Staatskredite (und damit höheren Zinsen) noch stärker schwächt, will niemand wahr haben.

Phase 3: Staatsverschuldung
Kredite können nicht mehr aufgenommen werden, weil die Staatsverschuldung zu stark gestiegen ist. Die Haushalte sind nicht mehr verfassungsgemäß. Folge: man ändert die Verfassung oder kümmert sich einfach nicht um Verfassungsbrüche. Diejenigen Politiker, die in dieser Phase dem Volk klar machen können, dass Sparen angesagt ist, müssen wahre Rhetorik-Künstler sein. Ansonsten werden sie einfach abgewählt und durch Politiker ersetzt, die weiter Wohltaten versprechen (und sei es nur das NICHT-kürzen der Wohltaten). In dieser Phase befinden wir uns zur Zeit.

Wie geht es weiter?

Phase 4: Zusammenbruch
Wenn den Politikern der Phase 3 niemand Einhalt gebietet, beginnt Phase 4. Der Zusammenbruch geschieht plötzlich und für die meisten unerwartet. Er ist in der Regel durch ein unvorhergesehenes Ereignis (Börsencrash, Ölpreissteigerung, Staatschuldenkrise etc.) eingeleitet. Er ist gekennzeichnet durch völlige Geldentwertung und Verfall der Vermögenswerte. Da gleichzeitig auch die Währung gegenüber anderen Währungen stark abwertet, steigen abrupt die Importpreise (Öl, Gas etc.) auf ein Vielfaches und heizen die Inflation an. Bis unmittelbar vor dem Zusammenbruch werden alle Politiker beteuern, es sei alles im Griff.

Phase 5: Anarchie
Es entsteht eine kurze Phase der Anarchie, in der jeder gegen jeden um das wirtschaftliche Überleben kämpft.

Phase 6: Diktatur
Um die Anarchie zu beenden, bildet sich eine straff geführte Macht im Staat aus (Armee oder verbündete Truppen). Diese ordnet die staatliche Struktur und beginnt mit dem Neuaufbau. Ob sie zur Demokratie zurückkehrt ist fraglich.

Home Weiter

Bearbeitungsstand: 04.08.2017